Die Abwrackprämie oder Umweltprämie ist den meisten vom Gebrauchtwagenkauf bekannt.
Dass es so etwas auch für die Entsorgung alter Heizungen geben soll, wird seit der Veröffentlichung der Eckpunkte des Klimapakets heiß diskutiert.
Mit der Austauschprämie für Ölheizungen bietet das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) nun einen realen Anreiz für die Modernisierung alter Ölheizungen.
Wir klären, ob sich das Warten auf die Abwrackprämie lohnt, oder ob Öl-Anlagenbetreiber lieber die Austauschprämie des BAFA nutzen sollten.

Bislang gab es Prämien für den Austausch alter Ölheizungen in bestimmten Bundesländern, beispielsweise dem Saarland, Sachsen, Nordrhein-Westfalen oder Berlin.
Je nachdem, wie voll die Fördertöpfe waren, endeten solche Förderprogramme früher oder später, und zwar ohne zentrale Steuerung durch den Bund.
Mit Ablauf des Jahres 2019 ist der erste Ansprechpartner für den Ölheizungstausch das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle, kurz BAFA.
Anlagenbetreiber, die auf eine Abwrackprämie für ihre alte Ölheizung hofften, können seit 01.01.2020 lohnende Förderprogramme über das BAFA ausschöpfen. 

von André Taggeselle

© Mike – AdobeStock_209461592_stock.adobe.com